Der Weinberg "Rangen"

Der Rangen wird im Mittelalter erstmals erwähnt und ist der südlichste Weinberg im Elsass. Michel de Montaigne erwähnt „Hänge voll schönster, herrlich angebauter Reben, die sich so weit erstrecken, dass die anwesenden Gascogner behaupteten, nie zuvor so viele gesehen zu haben“.

Der Weg, der zwischen den Reben entlang führt, ist als „Montaigne-Weg“ bekannt. Dort befindet sich auch die Kapelle von St. Urban, dem Schutzheiligen der Winzer.

Der Rangen ist der einzige Elsässer Weinberg, dessen gesamte Fläche von 18,5 ha als Grand Cru eingestuft ist. Seinen Ruf verdankt er sonnigen, relativ steilen Südhängen (45°) und dem vulkanischen Untergrund.

Dank fachkundiger Winzer und hochwertiger Rebsorten entstehen auf dem Rangen außergewöhnliche Weine.

Weinprobe und Verkauf von Rangen-weine (596.26 Ko)